Noch nicht registriert? Hier registrieren ›

i-fam

Bildung

bindet.

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.

Bitte informieren Sie sich über unser Angebot. Sollten Sie Fragen haben, so freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

Ihr Team von i-fam.

»Von der Sozialpädagogik zur Sozialtherapie«
Heilung durch Beziehung

Ein Auszug aus unserem Bildungsangebot

Bitte informieren Sie sich über unser aktuelles Bildungsangebot. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit unter office@i-fam.at zur Verfügung.

Podcasts

Die Podcast-Reihe zum Thema »Sicherer Ort« der Lebensraum Heidlmair GmbH.

transparentes Bild
Basislehrgang "Handlungskompetenz bei Konflikten und Gewalt" - Der Gewaltkreislauf (Teil 1)
transparentes Bild
Basislehrgang "Handlungskompetenz bei Konflikten und Gewalt" - Der Gewaltkreislauf (Teil 2)

Bitte loggen Sie sich ein, um zehn weitere Podcasts zu sehen.

Ausgewählte Vortragende

Machen Sie sich ein Bild unserer Vortragenden, denn diese werden Sie auf Ihrem Ausbildungsweg bei uns begleiten.

Bitte klicken Sie auf den nachstehenden Link, um alle unsere Vortragenden kennen zu lernen: alle Vortragenden anzeigen ›


Dipl.-Psych. Stephan Cinkl

Dipl.-Psych. Stephan Cinkl unterrichtet:

Dipl.-Psych. Stephan Cinkl

  • Diplom in Psychologie (Dipl.-Psych.)
  • Zertifikat Selbstevaluation in der sozialen Arbeit (Diakonische Akademie; Leitung: Eckart Hammer, Prof. Dr. Maja Heiner)
  • Zertifikat Systemische Supervision (Berliner Institut für Familientherapie/Sozialpädagogisches Fortbildungswerk Brandenburg; Leitung: Dr. Martin Hoffmann, Jürgen Linke)
  • Zertifikat Systemischer Therapeut/Familientherapeut (Berliner Institut für Familientherapie; Lehrtherapeuten: Stefan Stein und Klaus Lübke)

Beruflicher Hintergrund

  • Seit 2000: freiberuflich als Familientherapeut, Supervisor, Fortbildner und Forscher
  • 2002 – 2005: Mitarbeit im Forschungsprojekt „Familien in der Jugendhilfe“ (Projekt der IGFH, Leitung: Prof. Dr. Uwe Uhlendorff; finanziert durch Stiftung Deutsche Jugendmarke); Entwicklung des Verfahrens Sozialpädagogische Familiendiagnosen – siehe Veröffentlichungen: Uhlendorff/Cinkl/Marthaler 2006
  • 2005: Expertise „Anwendung und Implementierung von sozialpädagogischen Diagnosen in der Jugendhilfepraxis“ zusammen mit Prof. Dr. Uwe Uhlendorff (Leitung, Universität Dortmund) und Nicole Knuth für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Seit 2006: Ausbildung von Kinderschutzfachkräften in Sachsen-Anhalt
  • 2009: „Expertise/Machbarkeitsstudie für eine unabhängige Kommission zur Untersuchung von gravierenden Kinderschutzfällen“ (zusammen mit Dr. Thomas Marthaler und Prof. Dr. Johannes Münder) für das Brandenburger Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.
  • 2009 – 2011: Fachliche Leitung des Projektes „„Evaluation und Prozessdokumentation Sozialpädagogischer Familiendiagnosen unter besonderer Berücksichtigung von Familien mit Kindeswohlgefährdung“ (Projekt des Kinderhauses Berlin – Mark Brandenburg e.V. unter der Leitung von Dr. Hans-Ullrich Krause; finanziert durch Aktion Mensch e.V.) – siehe Schriften und Veröffentlichungen: Cinkl/Krause 2011

Kontaktieren Sie Ihren Vortragenden persönlich:

Mehr Informationen:

Mag. Sabine Angerer-Schenk

geboren am 03.02.1971 in Linz, 2 Söhne

  • Sozialpädagogin
  • Spiel- und Freizeitpädagogin
  • Frühförderin
  • Klinische- und Gesundheitspsychologin
  • Systemische Familientherapeutin i. A. u. S.

Berufliche Tätigkeiten:

  • Lehrtätigkeit am Institut Unterberger
  • Leitung des Psychologischen Dienstes im Lebensraum Heidlmair
  • Lehrauftrag an der FH Linz, FH Steyr und FH Ried im Innkreis im Lehrgang Sozialpädagogik
  • Leitung der SFB im Lebensraum Heidlmair mobil
  • Lehrtätigkeit am Institut für familienzentrierte Sozialpädagogik und Therapie (i-fam)
  • Psychotherapeutin (SF) i. A. u. S. am Linzer Institut für Psychotherapie, Supervision und Coaching

Kontaktieren Sie Ihren Vortragenden persönlich:

Mehr Informationen:

PD Dr. Andrea Beetz

Dipl.-Psych., Dr. phil., Dr. phil. habil.

Psychotherapie (HPG)

Klinische Hypnose und Hypnotherapie (DGH)

Kontaktieren Sie Ihren Vortragenden persönlich:

Mehr Informationen: